Gemeindehaus Barnten

Nutzung:

Gemeindehaus

Ort:

Barnten

Jahr:

2020

Status:

Wettbewerb


In Barnten soll auf dem zentralen Kirchhof ein neues Gemeindehaus realisiert werden. In einem eingeladenen Wettbewerbsverfahren sollten mögliche Standorte und Grundrissorganisationen aufgezeigt werden. Neben der Platzierung und der Organisation der Räume stellte das begrenzte Budget eine große Herausforderung für eine mögliche spätere Realisierung dar. 

Der Entwurf platziert sich neben der existierenden und raumprägenden Kirche. Dadurch soll der Blick auf die Kirch freigehalten werden und ein neuen Vorplatz entstehen. Die Eingriffe in den gewachsenen, parkähnlichen Baumbestand sind minimal. Nur vereinzelte Büsche im Bereich des Baufeldes müssen gerodet werden.

Das Gebäude nimmt sich in seiner Platzierung zurück und folgt in der Ausbildung des Gebäudevolumens unterschiedlichen Anforderungen: Ein Einschnitt kennzeichnet den Eingangsbereich. Die Dachgeometrie leitet sich aus den örtlichen Gegebenheiten ab: Zu den angrenzenden Nachbargebäuden wird das Dach abgesenkt, zum Platz wird der First ausgebildet. Dieses soll trotz der zurückhaltenden Platzierung adressbildend wirken. Große Fensteröffnungen ermöglichen helle Innenräume und Ein- und Ausblicke.