HAUS LAN

Nutzung:

Wohnbauten

Ort:

Hannover

Jahr:

2016 - 2017

Status:

realisiert

Leistungsphasen:

1-8

Fotos:

NGA


Das bestehende Doppelhaus soll um eine sehr kostengünstige und energieeffiziente Gaube räumlich erweitert werden. Der vorhandene Erker im Erdgeschoss war bereits baufällig und musste zurückgebaut werden. Erdgeschossig wurde der neue Holzbau in gleicher Größe des abgebrochenen Erkers neu erstellt. Im Obergeschoss biete die Gaube eine bisher nicht vorhandene räumliche Erweiterung – es entsteht ein vollwertiger Raum ohne Dachschrägen.

Der gartenseitige, zweigeschossige Erweiterungsbau entsteht in vorgefertigter Holzrahmenbauweise. Die Fassade wird mit einer anthrazitfarbenen Schindel bekleidet. Weiße Fenster akzentuieren die Öffnungen in der dunklen Gebäudehülle.

Die Holzrahmenbauelemente wurden vorgefertigt und auf der Baustelle endmontiert. Der Vorteil dieser Bauweise besteht in einer witterungsunabhängigen Vormontage in der Werkshalle und in einer sehr kurze Bauphase auf der Baustelle, in der das bewohnte Haus nur kurzzeitig geöffnet werden musste.